OS-Plattform Impressum Datenschutz Disclaimer Shop-AGB AGB/Teilnahme Startseite
Die DGfS Nord Regionalkongress 2018 Kontakt zu uns

Wahrnehmungen - im Dialog mit dem Phänomen

Ulrike von Bergmann-Korn

Ulrike von Bergmann-Korn
-
Jahrgang 1963
- Studium der Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover
- seit 1993 Niederlassung als Ärztin in eigener Praxis.
- 2000 Gründung des Seminarhauses Octogon, hier werden regelmäßig Seminare sowie die Ausbildungen des Octogon Instituts IsFW (Institut für systemischen Forschung und Weiterbildung) zum Systemaufsteller (DGfS) durchgeführt.

Berufliche Qualifikationen und Mitgliedschaften
-
Approbation als Ärztin (Niedersächsische Ärztekammer Hannover)
- Zusatzbezeichnung Homöopathie (Niedersächsische Ärztekammer Hannover)
- Deutscher Zentralverein für Homöopathische Ärzte (DZVhÄ)
- Anerkannte Systemaufstellerin (DGfS e.V.)
- Lehrtherapeutin (DGfS) – CME Punkte ÄKN
- Mitgliedschaft Gesellschaft anthroposophischer Ärzte Deutschland (GAÄD)
- Mitglied im Weiterbildungsausschuss DGfS

Angebote
-
Systemaufstellungen seit 1996
- Weiterbildung zum Systemaufsteller (DGfS)
- Organisationsaufstellungen/Organisationsberatungen
- Therapeutische Verfahren: Verhaltens-, Paar-, Trauma-, Gesprächs- und Gestalttherapie, Biographiearbeit, katathymes Bilderleben, Primärtherapie
- Supervision
- Coaching
- Klassische Homöopathie
- Bioresonanzverfahren

Workshop

Wahrnehmungen –
im Dialog mit dem Phänomen

Das immer wieder Faszinierende an der Aufstellungsarbeit ist die Beobachtung, dass ein Mensch Lebens- und Energiefelder von ihm unbekannten anderen Menschen in einer fast seismographisch genauen Weise wahrnehmen kann. Aus dieser Tatsache ergeben sich im systemischen Prozess nachhaltige Impulse für eine kraftvolle Lösung.
Diese Beobachtung führt uns mitten hinein in das Spannungsverhältnis Phänomen – Wahrnehmung – Lösung, mit dem ich mich im Rahmen meines Workshops beschäftigen möchte.

Die hier beobachteten Zusammenhänge bilden die Grundlage für intensive systemische Untersuchungen zum Thema Wahrnehmung. Im Mittelpunkt meines Seminars steht nicht der Diskurs, also die verbale Auseinandersetzung mit den beobachteten Erlebnissen. Vielmehr lade ich alle Interessierten, gemeinsam mit mir praktisch ihre Wahrnehmungsfähigkeiten zu
erleben und ihre unterschiedlichen sensorischen Felder auszuprobieren.
Mein Workshop lädt ein, sich mit dem Unbekannten im Prozess der Wahrnehmung auseinanderzusetzen. Unbekanntes gibt es sowohl für Einsteiger in Aufstellungsprozesse als auch für
Fortgeschrittene in der Systemischen Arbeit. Wichtig ist mir, die Übungen zur Wahrnehmung und Beobachtung für die Felder und Ordnungen um uns herum in diesem Workshop in den Vordergrund zu stellen.

Und weil Wahrnehmung ja immer auch etwas mit „Blinden Flecken“ zu tun hat, den Bereichen, in denen sich meine Wahrnehmung bewusst verschließt, geht es mir auch darum, diese
Grenzen zu erkunden. Erst mit dieser integrierenden Wahrnehmung erreichen wir die Verbundenheit im Leben.

Interview zum Workshop

  • Ulrike von Bergmann-Korn
    Wahrnehmungen - Begegnung mit dem Phänomen